Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Menu

Die Geschichte der Löwen-Post

Seit über hundert Jahren gehören der Gasthof Löwen-Post in Alpirsbach und die Alpirsbacher Klosterbräu zusammen. Es war der 15. März 1885, als Carl Glauner, der Urgroßvater des jetzigen Besitzers, den Gasthof erwarb, um ihn als Brauereigaststätte zu betreiben. Seine Frau Emilie Glauner, geborene Schopf aus Hemmingen, übernahm die Regie mit großem Erfolg.

Die Alpirsbacher gingen gern in ihre Löwen-Post, dort konnte man stets gut essen, schätzte die Qualität des Bieres, das wohl beste in der ganzen Klosterstadt. Als Carl Glauner im Jahr 1880 mit gerade mal 18 Jahren die Klosterbrauerei seines Großvaters übernahm, besaß die Brauerei weder eine eigene Wirtschaft noch irgendeinen anderen Abnehmer; zudem hieß es gegen eine starke örtliche Konkurrenz anzukämpfen, zählte man doch damals in Alpirsbach mit seinen 1750 Einwohnern insgesamt acht Brauereien, ganz abgesehen von den nicht weniger als 27 Braustätten, die im benachbarten Freudenstadt bestanden.

Der Kauf der Löwen-Post war ein guter Schachzug. Die Brauerei konnte gleich ihr Können unter Beweis stellen. Den ersten Rückschlag brachte jedoch ein verheerendes Feuer im Jahre 1909. Die Löwen-Post brannte ab. Doch Urgroßvater Carl Glauner baute den Gasthof wieder ganz neu auf und so ist er auch bis heute erhalten geblieben, mit wechselnden Pächtern versteht sich.

Nun wurde das Haus renoviert und es präsentiert sich dem Gast mit seiner altbewährten Gemütlichkeit. Schauen Sie sich um, entdecken Sie Altes aus der Geschichte, lehnen Sie sich zurück, trinken Sie Ihr Alpirsbacher Klosterbräu weit weg von der Hektik des Alltags und lassen Sie sich von unserer Küche verwöhnen. Sie werden sehen, dann steht das Rad der Zeit still, auch für Sie!